331-999-0071

Hybride Kriegsführung von Migranten an den südlichen Grenzen

Die Manipulation der Migrantenströme durch mexikanische Kartelle stellt eine zentrale Herausforderung für die nationale Sicherheit und die Menschenrechte dar und verknüpft kriminelle Unternehmungen mit geopolitischen Konflikten. Der Auftrag untersucht die operative Dynamik und die strategischen Implikationen großer Kartelle, darunter das Sinaloa-Kartell, das Jalisco New Generation Cartel (CJNG), das Golf-Kartell und Los Zetas, mit einem Schwerpunkt auf deren Ausnutzung von Grenzverwundbarkeiten und ihrem Engagement in hybriden Kriegsführungstaktiken. Durch die Kontrolle von Schmuggelrouten profitieren diese Unternehmen vom Drogen-, Waffen- und Menschenhandel und nutzen gleichzeitig Migranten, um die Sicherheitsmaßnahmen und rechtlichen Rahmenbedingungen der US-Grenzen zu untergraben. Die Kartelle nutzen Techniken, die an aufständische Gruppen erinnern, und etablieren eine Schattenregierung, um Regionen zu destabilisieren, um weitere finanzielle Vorteile zu erzielen. Unsere umfassende Überprüfung unterstreicht die Notwendigkeit von Strategien, die sich mit den beiden Problemen Schmuggel und Ausbeutung von Migration befassen.

Lesen Sie die Kurzbeschreibung

Wenden Sie sich an Treastone 71

Kontaktieren Sie Treadstone 71 noch heute. Erfahren Sie mehr über unsere Angebote für Targeted Adversary Analysis, Cognitive Warfare Training und Intelligence Tradecraft.

Kontaktiere uns heute!